Keine Gesundheitsprüfung

wählbare Versicherungssumme

Online Abschluss möglich

Kostenlos und unverbindlich

Sterbegeldversicherung

Eine Sterbegeldversicherung ist im Grunde eine Kapitallebensversicherung auf den Todesfall, welche auf eine geringe Versicherungssumme hin ausgelegt ist, meist 2500 bis 10.000 Euro. Solche Lebensversicherungen werden auch Klein-Lebensversicherungen genannt. Anbieter der Versicherungen sind oft sog. Sterbekassen.

Die Verträge haben je nachdem welche Art Vertrag man abschließt, eine Laufzeit bis zum 65. oder auch bis zum 85. Lebensjahr. Die Höhe der Beiträge (Prämien) hängt vom Alter des Versicherungsnehmers ab, welches zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vorliegt. Wenn man sich erst in späteren Jahren dazu entschließt eine Sterbegeldversicherung abzuschließen, muss damit rechnen, enorm hohe Beiträge zu zahlen, welche evtl. nicht aufzubringen sind.

Vertragsarten der Sterbegeldversicherung

Im Vergleich zu anderen Arten von Lebensversicherungen wird bei der Sterbegeldversicherung kein gesundheitliches Attest eines Arztes oder eine spezielle Gesundheitsuntersuchung verlangt, da sich eine aufwändige Untersuchung des Versicherungsnehmers nicht lohnt. Die Kosten für diese würden die evtl. zu zahlende Leistung bei weitem übersteigen, da z.B. Kernspin- oder CT-Aufnahmen, Laborbefunde, usw. mitunter schon mehrere tausend Euro kosten können. Meistens wird in diesen Fällen eine Klausel im Vertrag wirksam, dass beim Todesfall eine 3-jährige Wartefrist eintritt, in der das Sterbegeld nicht ausbezahlt wird oder nur ein gewisser prozentualer Anteil der Versicherungssumme. Bei manchen Verträgen hingegen wird die Versicherungssumme ab einem gewissen Alter, z.B. 80 Jahre, automatisch fällig. Eine andere Variante ist, dass der Vertrag lebenslänglich läuft, unabhängig davon, in welchem Alter der Tod des Versicherungsnehmers eintritt. Bei Abschluss einer Sterbegeldversicherung sollte man beachten, dass je früher man den Vertrag auslaufen lässt und die Versicherungssumme ausbezahlt haben möchte, desto höher sind die fälligen Beiträge.